Ratgeber

Wechsel David Beckhams zum AC Mailand immer wahrscheinlicher

By

on

Nach der Leihgabe David Beckhams von Los Angeles Galaxy an den Serie-A-Club AC Mailand will der englische Fußball-Star nun in Norditalien bleiben. Derzeit wird über seinen endgültigen Wechsel zum AC verhandelt.

In der italienischen Sportzeitung „Gazzetta dello Sport“ war zu lesen: „Die Anwälte des Engländers arbeiten bereits daran, seinen Vertrag mit LA Galaxy aufzulösen, um bei Milan unterschreiben zu können.“ David Beckham informierte laut dem Blatt sowohl seinen bisherigen Club in den USA als auch den italienischen Traditionsverein, dass er in der Serie A verweilen wolle. Es wird spekuliert, die Ablösesummer liegt bei 5 Millionen Euro. Käme der Deal zustande, gibt ihm der AC höchstwahrscheinlich einen Zweijahresvertrag mit einem Gehalt von acht Millionen Euro im Jahr.

Dem kalifornischen Soccer-Club bleibt der Verkauf des Mittelfeldstars wohl nichts anderes übrig. Laut Beckhams Vertrag kann er nach Ablauf der kommenden Saison im Herbst ablösefrei wechseln kann. So besteht für Galaxy noch die Möglichkeit ein paar Millionen für den Engländer zu bekommen.

Ursprünglich sollte der 33-Jährige nur in der Winterpause beim AC Milan spielen, um bis zum 8. März, dem Start der Rückrunde in Amerika, fit zu bleiben. Auch ist somit ein Comeback in der englischen Fußball-Nationalelf wahrscheinlicher. Nun blüht Beckham, der in der Serie A zwei schon Tore schoss, in Mailand auf.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.