Ratgeber

Wimbledon: Roger Federer feiert 60. Sieg auf Rasen in Folge

By

on

Roger Federer ist perfekt in das Tennis-Turnier von Wimbledon gestartet: Mit dem 60. Sieg auf Gras in Folge begann der Schweizer die Jagd auf seinen sechsten Titel bei dem traditionsreichsten Grand-Slam-Turnier. Gegen den Slowaken Dominik Hrbaty gewann Federer locker mit 6:3, 6:2, 6:2 und trifft nun auf den Schweden Robin Söderling.

Seit der Erstrundenniederlage 2002 gegen den Kroaten Mario Ancic hat Favorit Federer kein Match mehr auf Rasen verloren und in Wimbledon fünfmal in Folge triumphiert. Mit beigefarbener Kaschmir-Jacke mit eigenem Federer-Emblem betrat der Seriensieger den Centre Court. Gegen seinen lange verletzten Freund Hrbaty, gegen den er zuvor in zwei Vergleichen zweimal verloren hatte, benötigte er nur 1:19 Stunden und äußerte sich entsprechend zufrieden: „Es hat Spaß gemacht, und ich habe konstant gut gespielt.“

Eine kuriose Szene ereignete sich beim letzten Seitenwechsel. Hrbaty setzte sich zu Federer auf die Bank, und die beiden Freunde plauderten entspannt. Hrbaty sagte, er habe das Gefühl, dies sei sein letztes Spiel in Wimbledon gewesen. Er freue sich darüber, dieses Match gegen einen Freund zu spielen. Federer war gerührt: „Das war ein spezieller Moment, wir verstehen uns sehr gut.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.