Ratgeber

WM 2010: Hinkel rückt für WM-Qualifikation in DFB-Elf

By

on

[youtube rFz_7gaz5Y8]

Bundestrainer Joachim Löw hat wegen dem verletzungsbedingten Ausfall von Kapitän Michael Ballack und Torsten Frings für die WM-Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft in Liechtenstein und Finnland Andreas Hinkel ins Team nachnominiert.

„Andreas ist Stammspieler bei Celtic Glasgow und hat dort zuletzt gute Leistungen gezeigt. Wir freuen uns, dass er nach langer Pause wieder einmal im Kreis der Nationalmannschaft dabei sein wird“, meinte der Coach über den rechten Außenverteidiger.

Am 3. September 2005 beim 0:2 in der Slowakei hatte der Profi von der Celtic-Profi sein letztes Spiel im Dress der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) absolviert. Wahrscheinlich wird der Ex-Stuttgarter schon morgen beim Abschiedsspiel für Oliver Kahn in der Münchner Arena sein Comeback feiern.

Nach der Absage von Frings, der einen Nasenbeinbruch erlitten hatte und wegen dem an einer Mittelfußprellung laborierenden Ballack musste Löw reagieren. Wenigstens sind die vier Bayern-Profis Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Lukas Podolski und Miroslav Klose für die offiziellen Länderspiele am Samstag gegen Liechtenstein in Vaduz und am Mittwoch kommender Woche gegen Finnland in Helsinki fit. Somit kann der Bundestrainer auf 14 Feldspieler und zwei Torhüter für die Qualifikationsspiele bauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.