Ratgeber

WM 2010 Qualifikation: DFB-Elf ist vor Finnland gewarnt

By

on

Bundestrainer Joachim Löw hat seine Truppe mit großer Warnung vor dem Team aus Finnland auf das morgige WM-Qualifikations-Spiel in Helsinki eingestimmt.

Auf einer heutigen Pressekonferenz sagte Löw zu dem Gruppengegner: „Uns erwartet eine immens schwere Aufgabe.“ Laut dem Coach hat sich die DFB-Elf in den letzten Tagen mit „Tunnelblick“ auf die anstehende Qualifikations-Hürde aus Finnland für die WM in Südafrika vorbereitet.

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) will unbedingt die drei Punkte mit nach Hause nehmen. „Wir haben Respekt vor den Finnen. Aber wenn wir uns auf unsere Stärken im fußballerischen Bereich konzentrieren, haben wir gute Chance zu gewinnen“, sagte Verteidiger Heiko Westermann. Löw erklärte zu der Aufstellung seiner Mannen: „Wir wollen nach vorne spielen und die Finnen mit Offensiv-Fußball in Schwierigkeiten bringen.“

So könnten die Mannschaften aufgstellt sein:

Finnland: Jääskeläinen (Bolton Wanderers/33 Jahre/43 Länderspiele) – Pasanen (Werder Bremen/27/45), Kuivasto (Djurgardens IF/32/74), Hyypiä (FC Liverpool/34/91), Kallio (FC Fulham/30/40) – Jeremenko (Dynamo Kiew/21/10), Heikkinen (Rapid Wien/29/36) – Johansson (Malmö FF/33/90), Väyrynen (SC Heerenveen/26/37), Kolkka (NAC Breda/33/87) – Forssell (Hannover 96/27/56)

Deutschland: Enke (Hannover 96/31/3) – Fritz (Werder Bremen/27/20), Tasci (VfB Stuttgart/21/2), Westermann (FC Schalke 04/25/5), Lahm (Bayern München/24/49) – Schweinsteiger (Bayern München/24/58), Rolfes (Bayer Leverkusen/26/14), Hitzlsperger (VfB Stuttgart/26/40), Trochowski (Hamburger SV/24/14) – Klose (Bayern München/30/83), Podolski (Bayern München/23/56)

Schiedsrichter: Viktor Kassai (Ungarn)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.