Ratgeber

Wurf-Athleten setzen sich für entlassenen Trainer Werner Goldmann ein

By

on

Nachdem der des Dopings belastete DLV-Trainer Werner Goldmann entlassen wurde, haben sich jetzt mehrere Werfer, unter anderem Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch, für die Wiedereinstellung des ehemaligen DLV-Coachs  stark gemacht.

„Die Gründe der Anschuldigungen sind 25 Jahre her. Mörder sind nach solchen Zeiten amnestiert, entlassen oder rehabilitiert, aber im Fall Goldmann gibt es keine Frist“, war in einem offenen Brief von 20 Athleten an das Bundesministerium des Inneren (BMI), den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) zu lesen.

Vor den Olympischen Spielen in Peking wurden Doping-Vorwürfe aus seiner DDR-Trainer-Vergangenheit laut. Goldmann hatte die Vorwürfe bestritten und die vom DOSB geforderte Ehrenerklärung unterzeichnet. Als Folge wurde der Vertrag des 58-Jährigen mit dem DLV zum 1. Januar gekündigt.

Zu den Werfern zählen unter anderem der ehemalige Diskus-Schützling Goldmanns Robert Harting, Franka Dietzsch, die Kugelstoßerinnen Petra Lammert und Nadine Kleinert, der Kugelstoßer Ralf Bartels und Peter Sack sowie Speerwerferin Christina Obergföll. „Wer aus der alten Riege wird der Nächste sein? Wird jedem ehemaligen Sportler ohne weiteres Glauben geschenkt, auch wenn es dafür keine Beweise gibt?“, stand in dem Schreiben weiter.

Hier sind Robert Harting und sein Coach Werner Goldmann noch vereint:

[youtube AG9XhpYffRU]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.