Olympia

Yang Yang mahnt Chinas Eisflitzer: An Regeln halten

By

on

Pyeongchang – Nach den Disqualifikationen von chinesischen Shorttrackern hat die frühere Olympiasiegerin Yang Yang ihre Kollegen ermahnt, sich besser an die Vorschriften zu halten, wenn sie im südkoreanischen Pyeongchang noch Chancen auf Medaillen haben wollen.

«Die Strafen für China zeigen, dass wir die Regeln nicht gut verstehen», sagte Chinas erste Goldmedaillengewinnerin bei Winterspielen (Salt Lake City 2002) laut Staatsmedien.

«Viele Verbände, einschließlich der Internationalen Eislauf-Union, haben die Regeln verändert oder ergänzt, und ein Team muss diesen Veränderungen Aufmerksamkeit schenken», sagte Yang Yang laut Nachrichtenagentur Xinhua. Fünf chinesische Athleten waren disqualifiziert worden, weil sie ihre Gegner behindert hatten, was Hoffnungen auf Gold zunichte machte.

Das schlechte Abschneiden der chinesischen Sportler, die vier Jahre vor den nächsten Spielen 2022 in Peking noch kein Gold geholt haben, hat im Reich der Mitte große Enttäuschung ausgelöst. «Das chinesische Team muss die Lehren ziehen, ähnliche Fehler vermeiden und in den kommenden Wettbewerben um Medaillen kämpfen», sagte Yang Yang. Hoffnung machen sich die Chinesen noch in den Staffel-Wettbewerben der Shorttracker.

Fotocredits: –
(dpa)

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.