Ratgeber

Biathlon in Kontiolahti – Erstes Weltcuprennen nach den Olympischen Winterspielen 2010

By

on

Nach einer Saison Pause laufen und schießen die Biathleten wieder im finnischen Kontiolahti (10.-14.3.2010). Im letzten Winter fand sich die traditionelle Veranstaltung nicht im Weltcup-Kalender. Nun müssen die Sportler wieder in den Eiskeller Finnlands. Selbst so spät in der Saison warten auf die Athleten erneut eisige Temperaturen und ein extrem windanfälliger Schießstand. Den Biathleten wird viel abverlangt werden.

Das Ziel fest im Visier. Hier Mitfavoritin Kati Wilhelm © flickr.com / SantiagoAndresMainelli

Dabei werden alle Augen besonders auf den Olympiasiegern liegen. Schon zwei Wochen nach Vancouver geht es für den Biathlon-Tross im Weltcup weiter. Keine Verschnaufpause also für die Biathleten, wenn das siebente Weltcuprennen ausgetragen wird. Es geht auf die Zielgerade des Winters. Obwohl der Saisonhöhepunkt nun hinter den Athleten liegt, bleibt noch ein großes Ziel im Kalender: Der Gesamtweltcup.

Mittendrin die deutschen Topstars, die um Siege mitsprinten werden. Gerade den Damen werden hierbei wieder die größten Chancen ausgerechnet, Helena Jonsson (Schweden) vom Weltcup-Thron zu stoßen. Schon im letzten Jahr verpasste Kati Wilhelm den Titel nur haarscharf. In Magdalena Neuner (Vierte), Andrea Henkel (Fünfte), Martina Beck (Achte) und Simone Hauswald (Neunte) hatten sich in der letzten Saison vier weitere deutsche Biathletinnen in die Top Ten gekämpft und damit die Hälfte der zehn besten Biathletinnen gestellt. Eine ähnliche Leistungsdichte wünscht man sich auch bei den Herren, wo Michael Greis als Vierter einziger Top Ten-Athlet im letztjährigen Weltcup wurde.

Insgesamt fünf Rennen werden in Kontiolahti ausgetragen. Neben Sprint und Verfolgung der Damen und Herren, kommt es zur letzten offiziellen Mixed-Staffel, ehe in zwei Wochen in Khanty-Mansiysk die Mixed-Staffel-WM ausgetragen wird. Für die Sportler bleiben insgesamt nur noch sieben Rennen, um wichtige Weltcuppunkte zu sammeln. Es wird spannend zu sehen, wie die Olympiastarter die Anspannung weiter oben halten können, um auch nach dem Saisonhighlight um Punkte zu kämpfen.

Nach dem Weltcup-Auftakt in Östersund, den Veranstaltungen in Pokljuka und Hochfilzen sowie den deutschen Traditionsrennen in Oberhof und Ruhpolding sowie der Olympia-Generalprobe in Antholz kämpfen die Athleten in Kontiolahti zum siebenten Mal in dieser Saison um Weltcuppunkte. Den Abschluss bilden dann die Rennen am Holmenkollen und im russischen Khanty-Mansiysk.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.