Ratgeber

Indoor Skydiving – Trendsportart auf dem Höhenflug

By

on

Indoor Skydiving ist die neue Trendsportart, die Ihnen das fliegen lehrt! Beim Indoor Skydiving fliegen Sie nämlich in einem Windkanal, der bis zu 270 km/h schnell ist.

Indoor Skydiving©Flickr Remy Sharp

Wer schon immer einmal fliegen wollte, aber sich nie getraut hat aus einem Flugzeug zu springen, ist Indoor Skydiving genau das richtige. Denn dieses Flugerlebnis gleicht einem Fallschirmsprung, ist aber dazu günstiger und auch weniger gefährlich.

Indoor Skydiving – Was passiert?

Es gibt in Deutschland mehrere Orte, die das Indoor Skydiving anbieten. Dabei wird in einem Raum ein Windkanal mit einer Geschwindigkeit von ca. 270 km/h angeschaltet. Wenn Sie sich in diesen Windkanal legen, können Sie fliegen! Natürlich muss man auch bei dieser Sportart einiges beachten, um den Spaß vollkommen gefahrlos zu überstehen.

Deshalb sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie mit einer ausreichenden Schutzkleidung, wozu auch unbedingt ein Helm gehört, ausgerüstet werden. Außerdem ist es auch wichtig von einem Trainer persönlich eingewiesen zu werden. Dieser sollte auch beim ersten Versuch unbedingt daneben stehen, um im Notfall sofort eingreifen zu können.

Wer darf Indoor Skydiving machen?

Diese Trendsportart dürfen auch Menschen, die keine außerordentlichen Leistungssportler sind, machen. Es reicht schon vollkommen aus, wenn Sie keine akuten Beschwerden haben und Ihren Körper gut kontrollieren können.

Im Regelfall ist das Indoor Skydiving erst ab 4 Jahren und bei einem Gewicht unter 120 kg erlaubt. Außerdem wird Menschen mit starken Rückenschmerzen, sowie Kreislaufkrankheiten empfohlen auf diesen Sport zu verzichten. Ansonsten ist das Indoor Skydiving für die Gesundheit ungefährlich.

Wo kann man Indoor Skydiven?

In Botrop steht die größte Anlage Europas für das Indoor Skydiving. Diese ist ca. 34m hoch und wird von einem fachkundigen Personal betreut. Ein Flug mit Schutzkleidung und Einweisung kostet ab 49 Euro.

Werbung

Auch interessant