Ratgeber

Ski: Freestyle-WM 2011 in Deer Valley

By

on

Vom 2. bis zum 5. Februar 2011 findet die Freestyle-Weltmeisterschaft 2011 statt.

Noch eine recht junge Sportart: Skicross © flickr.com / bobaliciouslondon

Der Deutsche Skiverband schickt 13 Männer und Frauen nach Deer Valley.

Freestyle erhält im Skisport eine immer breitere Aufmerksamkeit. Die spektakulären Veranstaltungen gewinnen stetig neue Fans. Anfang Februar können die Zuschauer die weltbesten Freestyler bei der WM 2011 bewundern.

Im amerikanische Deer Valley/Park City werden die Freestyle-Weltmeisterschaften 2011 ausgetragen. Seit 1986 finden die globalen Wettbewerbe statt. Insgesamt werden die Weltmeister in sechs Disziplinen gesucht: Aerials, Moguls, Half Pipe, Dual Moguls, Skicross und das erstmals ausgetragene Slopestyle.

Auch der Deutsche Skiverband (DSV) hat einige Athleten in die USA geschickt. Dabei rechnet sich der DSV durchaus Medaillenchancen aus. Besonders im Skicross hat Deutschland gute Chancen.

Insgesamt 13 Skisportler aus Deutschland werden an den Wettbewerben teilnehmen. Ein besonderes Augenmerk aus deutscher Sicht liegt auf die Skicross-Veranstaltungen. Bei dem Sport gehen gleich vier Athleten gleichzeitig auf die Piste und rasen Seite an Seite die Piste runter.

Heidi Zacher, Simon Stickl und Daniel Bohnacker konnten in der Saison 2010/2011 bereits Weltcuprennen gewinnen und zählen deshalb zu den Medaillenkandidaten.

Zuletzt hatte Alexandra Grauvogl bei der WM 2007 in Madonna di Campiglio (Italien) mit Platz drei die letzte deutsche WM-Medaille gewonnen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.