Ratgeber

Tour Down Under 2010: ProTour-Auftakt der Radsportler in Australien

By

on

Wenn es in Europa noch kalt ist und der Winter regiert, schwingen sich die Radsportler schon wieder auf ihr Rad uund kämpfen um Siege und wichtige Punkte. Traditionell startet die Radsport-Saison Mitte Januar in Australien. Seit einigen Jahren wird dort die Tour down Under ausgetragen. Auch in diesem Jahr bildet das Rennen den Auftakt in die Pro Tour-Saison. Auch in diesem Jahr richtet sich vom 17. Januar bis zum 24. Januar 2010 alle Augen nach Australien.

Armstrong vor der Tour down Under 2009 © flickr.com / Paul Coster

Im Vorjahr gab hier Lance Armstrong sein Comeback im Radsportzirkus. 2010 wird er wieder am Start sein. Diesmal mit seinem neuen Team Radio Shack. Eine Mannschaft, die er selbst mit gegründet und nach seinen Vorstellungen zusammen gestellt hat. Armstrong will es nochmal wissen und zum achten Mal die „Tour de France“ gewinnen. Die Tour down Under 2010 ist dabei das erste Schaulaufen.

Seit 1999 wird das Rennen ausgetragen. Seit 2008 findet sich die Rundfahrt auch im UCI Pro Tour-Kalender. Besonders die Sprinter stehen bei den Etappen im Vordergrund. Das beweist auch ein Blick auf die Gesamtwertung. Stuart O’Grady ist mit zwei Erfolgen der Rekordsieger. Andre Greipel gewann die Tour down Under im Jahr 2008. Im letzten Jahr begann es wieder nach Plan für den Deutschen. Er sprintete gleich auf der ersten Etappe zum Sieg. Danach wurde es jedoch die Show von Lokalmatador Allan Davis. Gleich drei Etappensiege fuhr der Australier ein und sicherte sich somit auch die Gesamtwertung.

Auch in diesem Jahr kann Davis wieder zu den Favoriten gezählt werden. Doch die meisten Augen werden auf Lance Armstrong und sein Radio Shack-Team gerichtet sein.