Ratgeber

Adam Nelson schleudert Kugel auf 22,40 Meter

By

on

Beim Hallen-Meeting in Fayetteville (USA) unterstrich der Weltklasse-Kugelstoßer seine momentan überragende Form und warf die Kugel auf 22,40 Meter. Dies ist die drittbeste jemals unterm Hallendach erzielte Weite und so langsam nähert sich der 32jährige dem Weltrekord seines Landmannes Randy Barnes von 22,66 Meter. Damit verbesserte sich der Vizeweltmeister des vergangenen Jahres auf den dritten Rang der ewigen Bestenliste und vor liegen nur noch Randy Barnes und Ulf Timmerman.

Dass die weite für ihn nicht ganz unmöglich ist, hat er im Freien bereits nachgewiesen, wo Nelsons Bestmarke bei 22,51 Metern liegt. Der Kugelstoßer hat sich für dieses Jahr besonders viel vorgenommen, denn nach zwei Silbermedaillen in Sydney und Athen soll es diesmal bei den Olympischen Spielen in Peking endlich die Goldene werden. Nur einmal hatte Adam Nelson einen wichtigen Wettkampf für sich entscheiden können, als er bei der Weltmeisterschaft in Helsinki auf dem ersten Platz landete. Ansonsten wurde der charismatische Sportler, der vor seinen Stößen einige Rituale pflegt, bereits zweimal Olympia-Zweiter und dreimal Vizeweltmeister. Von den über 4.000 Zuschauern im Tyson-Center der Universität von Fayetteville wurde er bereits gefeiert, als ob er die Goldmedaille schon gewonnen hätte.

Für ein weiteres Highlight beim Hallenmeeting sorgte Altmeister Allen Johnson (USA) über die 60 Meter Hürden. In 7,60 Sekunden bewältigte der 36jährige die Strecke und macht sich berechtigte Hoffnungen auf Olympia.


Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.