Ratgeber

Arthur Abraham zum dritten Mal in Folge „Boxer des Jahres“

By

on

IBF-Mittelgewichts-Weltmeister Arthur Abraham wurde zum dritten Mal in Folge zu Deutschlands „Boxer des Jahres“ gekürt. Von den Lesern des Fachmagazins „BoxSport“ sowie einer zehnköpfigen Experten-Jury erhielt der gebürtige Armenier die meisten Stimmen.

[youtube JjILgfy_Wog]

Die beiden Schwergewichts-Weltmeister Witali und Wladimir Klitschko aus der Ukraine landeten auf den Plätzen zwei und drei.

„Boxerin des Jahres“ wurde erstmals Susianna Kentikian aus Hamburg. Die Fliegengewichts-Weltmeisterin erhielt mehr Stimmen als Ina Menzer aus Mönchengladbach und die für den Berliner Sauerland-Stall boxende Cecilia Braekhus aus Norwegen. Der Titel „Trainer des Jahres“ wurde in diesem Jahr zweimal vergeben. Fritz Sdunek und Ulli Wegner erhielten die gleiche Stimmenzahl und teilen sich den Titel. Dritter wurde Michael Timm.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.