Ratgeber

Australian Open: Mitfavorit Andy Murray durch Spanier Fernando Verasco gestoppt

By

on

Damit hätte niemand gerechnet! Andy Murray ist bei den Australien Open bereits ausgeschieden. Der Schotte verlor im Achtelfinale gegen Fernando Verasco mit 6:2, 1:6, 6:1, 3:6 und 4:6. Für den Spanier ist es das erste Viertelfinale seiner Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier.

Der Gegner des Überraschungs-Viertelfinalisten Fernando Verdasco Jo-Wilfried Tsonga. Der Franzose setzte sich gegen James Blake aus den USA mit 6:4, 6:4, 7:6 (7:3)  durch. Schafft der Publikumsliebling wieder den Sprung ins Finale wie im vergangenen Jahr?

Der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal zeigte bislang keine Schwächen in „Down under“. Der Mallorquiner hatte bei seinem 6:3, 6:2 und 6:4-Sieg über Fernando Gonzalez aus Chile wenig Mühe. In der Runde der letzten Acht trifft er auf den Franzosen Gilles Simon, der sich gegen seinen Landsmann Gaël Monfils durchsetzte.

Die ehemalige Nummer eins, Roger Federer, hatte im Achtelfinale gegen den Tschechen Tomas Berdych sehr große Probleme. Der Schweizer legte einen Fehlstart hin und siegte mühevoll mit 4:6, 6:7 (4:7), 6:4, 6:4, 6:2. Nun wartet der Argentinier Juan Martin Del Potro auf den Baseler.

In der letzten Viertelfinal-Begegnung messen sich Andy Roddick aus den USA mit Vorjahressieger Novak Djokovic. Mal sehen, ob der junge Serbe seinen Titel verteidigen kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.