Ratgeber

Die häufigsten Diät-Irrtümer – Abnehmen, aber richtig

By

on

Kohlsuppe, Kartoffeldiät, Trennkost – was haben wir nicht schon alles ausprobiert, um endlich unsere Traumfigur zu erlangen. Das Endergebnis war immer das gleiche: Kurzfristige Erfolge und langfristig eher noch ein, zwei Kilo mehr auf den Rippen. Dabei ist es gar nicht so schwer, die üblichen Fehler beim Abnehmen zu vermeiden.

1. Realistische Ziele setzen

„5 Kilo verlieren in nur zwei Wochen“ – so wird häufig in Zeitschriften für die neuste Diät geworben. Dass solche Ansprüche unrealitisch sind, sollte jemand klar sein. Solche Radikaldiäten führen meist lediglich über einen gesteigerten Wasserverlust zum vermeintlichen Erfolg. Das Gewicht ist schneller wieder auf den Hüften, als herunter. Wer wirklich dauerhaft an Körperumfang verlieren will, braucht vorallem eins: Geduld. Denn wirklich auf Dauer effektiv ist nur eine Ernährungsumstellung.

2. Diätlügen aufdecken

Ananas verbrennt Fett, von viel Eiweiß nimmt man ab, viel Wasser trinken macht schlank – solche „Diät-Geheimtipps“ hat sicher jeder schon einmal gehört. So schön sie klingen mögen, so wenig ist in Wahrheit meist auch dran. Letzten Endes ist es prinzipiell egal, was man den Tag über zu sich nimmt – was nicht heißen soll, dass man gesunder Ernährung vernachlässigen sollte. Abnehmen wird aber nur wer weniger Kalorien aufnimmt, als er verbraucht. Deswegen ist es immer gut den eigenen Tagesbedarf zu kennen und öfter mal auf der Verpackung nachzusehen, wieviel Kalorien ein Lebensmittel eigentlich hat.

3. Sport, Sport, Sport

Ein ausgewogenes Fitnessprogramm ist die ideale Ergänzung zu einer Diät. Denn nur wer Muskeln aufbaut, wird langfristig in der Lage sein, sein Gewicht zu reduzieren, bzw. zu halten. Dabei muss man nicht zwangsläufig im Fitnessstudio schwitzen. Es kann auch schon ausreichen sich mit ein paar einfachen Übungen im Alltag in Form zu halten!

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.