Ratgeber

Eiweiß Shakes und Energy Drinks – Empfehlenswerte Sportgetränke

By

on

Wer regelmäßig Sport treibt, sollte unbedingt darauf achten ausreichend zu trinken. Dabei hört man oft, dass die teuren Eiweißshakes und Energy Drinks die besten Sportgetränke wären. Doch welche Getränke wirklich empfehlenswert sind, erfahren Sie in diesem Text.


Experten raten am Tag mindestens 2 Liter Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Wenn man zusätzlich noch Sport treibt, sollte man sogar ca. 3 Liter trinken. Neben der Flüssigkeit ist für den Körper auch aber auch die Versorgung mit Mineralstoffen sehr wichtig, da diese beim Schwitzen ebenfalls verloren gehen.

Eiweiß Shakes

Eiweiß Shakes werden in vielen Fitnessstudios als ultimatives Sportgetränk angepriesen. Denn tatsächlich benötigt der Körper Eiweiß, um die Muskulatur auf zu bauen. Allerdings wird mit einer gesunden Ernährung genug Eiweiß zu sich genommen werden. Nahrungsmittel wie Fleisch, Quark oder Milch sind zum Beispiel sehr gute Eiweißlieferanten. Um dabei nicht zu zu nehmen, sollte man vorzugsweise zu fettarmen Produkten greifen.

Vor allem im Hobby- und Gesundheitssport sollte auf zusätzliches Eiweiß verzichtet werden, denn Studien belegen, dass die Deutschen im Durchschnitt mit ihrer gewöhnlichen Ernährung mehr als genug Eiweiß aufnehmen. Zu viel Eiweiß kann außerdem für die Gesundheit schädlich sein!

Energy Drinks

Auch von Energy Drinks sollte man beim Sport die Finger lassen. Die meisten Marken werben zwar mit Spitzensportlern, doch diese würden in ihrem Training nie zu solchen Getränken greifen. Die handelsüblichen Energy Drinks enthalten nämlich eine Übermenge Zucker und ungesunden Zusatzstoffen, die eine ungesunde Wirkung auf Ihren Körper haben. Die große Menge an Koffein, die in den Getränken die „Energy“ bringen soll, ist zudem entwässernd und damit erst recht nicht zum Sporttreiben zu gebrauchen.

Empfehlenswerte Sportgetränke

Mineralwasser wirkt zwar auf den ersten Blick langweilig, ist aber ein perfektes Sportgetränk für den Freizeitsport. Dadurch wird der Wasserhaushalt schnell aufgefüllt und auch die ausgeschwitzten Mineralstoffe werden dadurch wieder aufgenommen. Für den Sport eignet sich vor allem Mineralwasser mit einem höheren Natriumgehalt, da dieser die Muskelfunktionen regelt. Der Vorteil von reinem Mineralwasser ist außerdem der, dass man keine unnötigen Kalorien zu sich nimmt und somit ungestört abnehmen kann.

Wer es etwas fruchtiger mag, sollte eine Saftschorle als Sportgetränk wählen. Besonders beliebt ist dabei die Apfelschorle. Der Apfelsaft schmeckt nämlich nicht nur lecker fruchtig, sonder liefert durch den Fruchtzucker schnelle Energie, Vitamine und noch mehr Kalium.

Auch interessant