Ratgeber

Elf ungeschlagene Leichtathleten in dieser Saison

By

on

In der Leichtathletik-Weltspitze wurden in der Sasion 2008 elf Athletinnen und Athleten nicht einmal in ihren Disziplinen geschlagen. Dazu zählen die beiden äthiopischen Olympiasieger Kenenisa Bekele, Tirunesh Dibaba, Sprintstar Usain Bolt aus Jamaika, Pamela Jelimo aus Kenia und die Wattenscheiderin Marathonläuferin Irina Mikitenko.

Die beiden äthiopischen Doppel-Olympiasieger Kenenisa Bekele und Tirunesh Dibaba beherrschten bei ihren 5.000- und 10.000-Meter-Rennen über die ganze olympische Saison das Renngeschehen. Die 23-jährige Dibaba über 10.000 Meter schon seit sechs Rennen ungeschlagen geblieben ebenso wie bei den letzten neun Finals über 5.000 Meter.

Der jamaikanische Sprinter Usain Bolt erzielte neben seinem Goldglanz mit Weltrekorden bei den Olympischen Spielen in Peking sechs Siege in insgesamt sechs 200-Meter-Finals in diesem Jahr. Nur beim Super Grand-Prix in Stockholm wurde der 22-Jährige im Juli über 100 Meter von seinem Landsmann Asafa Powell um eine Hundertstelsekunde geschlagen.

Olympiasiegerin über 800 Meter, Pamela Jelimo aus Kenia, kam 2008 in zwölf Finals zwölf Mal als Erste ins Ziel. Mit Triumphen bei den Golden-League-Meetings erlief sich die Junioren-Weltrekordlerin als einzige Athletin den Jackpot von einer Million US-Dollar.

 [youtube gHHWG8DtdM8]

Die Kugelstoß-Olympiasiegerin Valerie Vili aus Neuseeland blieb in dieser Saison unbesiegt. 3.000-Meter-Hindernisläuferin Gulnara Samitova-Galkina aus Russland konnte 2008 auch niemand das Wasser reichen. Die Hammerwerferin Aksana Miankova aus Weißrussland, die russische Geherin Olga Kaniskina und der Zehnkämpfer Bryan Clay aus den USA waren auch über die ganze Saison die Besten.

Beim Marathon blieben der äthiopische Weltrekordler Haile Gebrselassie und die 36-jährige DLV-Athletin Irina Mikitenko bei ihren Starts in Berlin und London ungeschlagen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.