Ratgeber

Ernährung und Sport – Was essen nach dem Training?

By

on

Nach dem Sport ist die Verführung groß, sich für das geleistete Training selbst zu belohnen, sei es mit einem kühlen Bier oder einer leckeren Pizza. Doch wer den Erfolg des Workouts nicht gleich wieder zu nichte machen will, lässt lieber die Finger von derlei Leckereien.

Besonders jetzt im Sommer, wo die Abende lang sind und es so schön warm draußen ist, liegt der Gedanke nahe, sich nach dem Workout noch mit Freunden im Biergarten niederzulassen. Dies kann man natürlich machen, doch vom Alkohol sollte man dann unbedingt die Finger lassen. Nichts stoppt die nach dem Training laufende Fettverbrennung so schnell, wie der in Wein, Bier und Co. enthaltene Alkohol. Dieser geht umgehend ins Blut und wird vom Körper sofort als Energiequelle genutzt. Damit muss der Körper nicht mehr auf seine Reserven zurückgreifen und das Schmelzen der Speckröllchen wird gestoppt. Nach dem Training auch wenns schwer fällt, den Durst lieber erstmal mit ausreichend Wasser löschen.

Auch von fetthaltigem Essen, sowie von einfachen Kohlenhydraten, wie Weißbrot und Pasta sollte man jetzt lieber Abstand nehmen. Die hier entaltene Energie kann vom Körper sofort umgesetzt werden, wieder wird die Fettverbrennung ausgebremst.

Viel besser: Direkt nach dem Sport erstmal eine kleine Banane oder einen zuckereduzierten Müsliriegel zu sich nehmen. Auch wenn man jetzt noch keinen Hunger verspürt – der Heißhunger kommt früh genug und wird dadurch erstmal aufgeschoben. Will man Gewicht verlieren, sollte man nun die Zähne zusammenbeißen und den anrollenden Appetit noch etwas aufschieben, damit der Körper möglichst viel Fett abbaut. Danach isst man idealerweise Salat, Vollkornbrot oder Kartoffeln mit Quark und zum Nachtisch viel gesundes Obst. So bleibt der Trainingseffekt perfekt erhalten!

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.