Sportnews

Freitag springt persönlichen Rekord

By

on

Planica – Die deutschen Skispringer dürfen beim Teamwettbewerb im slowenischen Planica auf einen Podestplatz hoffen.

In der Besetzung Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe, Andreas Wellinger und Richard Freitag liegt das Quartett von Bundestrainer Werner Schuster am Samstag nach dem ersten Durchgang auf Rang drei. Besonders stark zeigte sich einmal mehr Freitag, der auf 243 Meter flog und damit seine persönliche Bestmarke um 6,50 Meter verbesserte. Unangefochten in Führung liegt Norwegen um  Skiflug-Weltmeister Daniel Andre Tande. Der Vorsprung auf den Zweiten Polen beträgt umgerechnet etwa 50 Meter.

Für die Polen sprang Olympiasieger Kamil Stoch auf 248,5 Meter und verpasste damit nur knapp seinen eigenen Schanzenrekord, der bei 251,5 Meter liegt. Slowenien fehlt als Viertem weniger als ein Punkt auf Deutschland. Im Nationencup sind die in diesem Winter starken Norweger nicht mehr einzuholen. Für die DSV-Adler geht es nur noch darum, Gesamtrang zwei vor den Polen zu verteidigen.

Fotocredits: Darko Bandic
(dpa)

Auch interessant