Sportnews

Hamilton unaufhaltsam: Mercedes beherrscht Japan-Training

By

on

Suzuka – Angeführt von Lewis Hamilton hat Mercedes das Training zum Formel-1-Rennen in Japan dominiert. Der Titelverteidiger drehte am Freitag in Suzuka die schnellste Runde des Tages, Zweiter wurde sein finnischer Teamkollege Valtteri Bottas.

Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel hatte als Dritter bereits mehr als 0,8 Sekunden Rückstand auf Hamilton. Im fünftletzten Saisonlauf am Sonntag (7.10 Uhr) muss der Hesse daher einen weiteren Rückschlag im WM-Zweikampf mit dem Briten fürchten.

Vettel liegt in der Gesamtwertung schon 50 Punkte hinter Hamilton und kann daher in diesem Jahr nicht mehr aus eigener Kraft Weltmeister werden. Auf seiner Lieblingsstrecke in Suzuka kam der 31-Jährige im Training erneut nicht richtig in Fahrt. Schon am Vormittag hatte er einen satten Rückstand auf das Mercedes-Duo, in der zweiten Einheit wurde es kaum besser.

Dagegen scheint Hamilton auch in Japan kaum aufzuhalten. Fünf der vergangenen sechs Grand Prix hat der 33-Jährige gewonnen und damit wohl schon für eine Vorentscheidung auf dem Weg zu seinem fünften WM-Titel gesorgt. In Suzuka gab Hamilton von Beginn an das Tempo vor. «Diese Strecke ist unglaublich. Ich habe einen tollen Tag», verkündete der Champion vergnügt im Boxenfunk. «Schön, dass es dir Spaß macht», hieß die Antwort vom Mercedes-Kommandostand.

Auf seiner besten Runde war Hamilton schließlich 0,461 Sekunden schneller als Bottas. Der Finne hatte sich zuletzt in Sotschi als treuer Helfer erwiesen, als er Hamilton auf Anweisung der Teamleitung den Sieg überließ.

Weit entfernt von der Spitze war im Suzuka-Training einmal mehr Nico Hülkenberg. Der Rheinländer kehrte als Zwölfter zurück in die Renault-Garage, darf am Sonntag aber wohl zumindest auf einen Platz in den Punkten hoffen.

Fotocredits: Toru Takahashi
(dpa)

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.