Sportnews

Hamilton will die Pole in Silverstone – Vettel ebenso

By

on

Silverstone – Sebastian Vettel gegen Lewis Hamilton und dessen Fans: Im Kampf um seine zweite Pole Position in diesem Jahr muss beim WM-Spitzenreiter im Ferrari alles passen.

Auf dem schnellen Silverstone Circuit konnte der deutsche Formel-1-Star bisher zweimal den ersten Startplatz holen, Hamilton viermal. Manches spricht für den Briten, der sein Heimspiel wie in den vergangenen drei Jahren mit einem Rennsieg am Sonntag krönen will.

Im Training am Freitag musste sich Hamilton zweimal seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas geschlagen geben. Beide Male betrug sein Rückstand nur Tausendstelsekunden. Vettel wurde in der Tagesabrechnung nur Vierter und bemängelte danach die Balance seines Ferraris. Er lag deutlich hinter Bottas.

Nur spielt der Finne, der am vergangenen Sonntag von der Pole den Großen Preis von Österreich gewonnen hatte, keine Rolle mehr im Kampf um Startplatz eins in Silverstone. Nach einem nicht regelkonformen Getriebewechsel vor Fristablauf muss er fünf Startplätze per se nach hinten. Dasselbe war Hamiton vor einer Woche in Spielberg passiert.

Also vermutlich Vettel vs. Hamilton. Bisher konnte Vettel in diesem Jahr nur in Russland die Pole holen, in Monaco war es seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen gelungen. Die restliche sieben Poles machten Hamilton und Bottas unter sich aus – mit klarem Vorteil für den Briten. Er stand fünfmal auf Startplatz eins, Bottas zweimal. Im WM-Klassement hat Hamilton 15 Punkte Vorsprung auf den Finnen. Vorne mit 20 Punkten mehr als Hamilton liegt Vettel.

Fotocredits: Martin Rickett
(dpa)

Auch interessant