Olympia

Kazmirek Fünfter im Zehnkampf nach drei Disziplinen

By

on

Rio de Janeiro – Kai Kazmirek hat nach dem Weitsprung und dem Kugelstoßen im olympischen Zehnkampf einen Sprung nach vorne gemacht.

Der 25-Jährige von der LG Rhein-Wied kam in Rio de Janeiro auf 7,69 Meter in der Sandgrube und auf 14,20 Meter im Ring. Damit belegte er nach drei Disziplinen Rang fünf mit 2633 Punkten.

In Führung lag mit 2803 Zählern wie erwartet Weltrekordler Ashton Eaton aus den USA vor Vize-Weltmeister Damian Warner aus Kanada (2708). Medaillenkandidat Arthur Abele aus Ulm verlor im Weitsprung mit 6,97 Metern an Boden, überzeugte aber im Kugelstoßen mit 15,03 Metern und belegt nun Rang 15. Der WM-Dritte Rico Freimuth aus Halle/Saale fiel auf Rang 18 zurück (2460).

Fotocredits: Michael Kappeler
(dpa)

Auch interessant