Ratgeber

Marathon laufen – Herausfordernd für Körper und Geist

By

on

Einmal im Leben einen Marathon laufen, das ist der Wunsch vieler sportlich aktiver Menschen. Doch viele schrecken vor der Herausforderung, 42 Kilometer laufend hinter sich zu bringen zurück. Dabei kann es mit dem richtigem Training, ausreichend Ausdauer und vor allem einem starken Willen jeder schaffen!

Die Ursprünge des Marathons finden sich in der griechischen Mythologie. Ein Bote soll nach einer erfolgreich beendeten Schlacht in Marathon, den etwa 42 Kilometer langen Weg nach Athen gelaufen sein. Wenig aufbauend: Nachdem er dort angekommen die frohe Botschaft „Freut euch, wir haben gesiegt“ verkündete, soll er tot zusammengebrochen sein. Damit den Marathonläufer der heutigen Zeit nicht ein solch herbes Schicksal ereilt, sollte man sich deshalb vor dieser Herausforderung rechtzeitig und ausreichend in Form bringen.

Bevor man einen Marathon laufen möchte, sollte man in etwa ein halbes Jahr für das Training einplanen. Hat man sich vorher sportlich wenig bis gar nicht betätigt, ist eine noch größere Zeitspanne notwendig. Vom Grundprinzip her ist Marathon-Training simpel, denn es geht vor allem um eins: Laufen, laufen, laufen! Anfangs sollte man jedoch besonders darauf achten, dass man den eigenen Körper nicht überfordert. Man sollte mit kurzen Strecken beginnen und das Training von Woche zu Woche steigern. Zwischendurch sollte man dem Körper immer wieder Erholungsphasen von 2 bis 3 Tagen gönnen. Trainieren bei Krankheit ist ein absolutes Tabu und sollte unbedingt unterlassen werden! Zudem sollte man auf eine ausgewogene kohlenhydratreiche Ernährung achten.

Hilfreich kann es auch sein mit einem Privattrainer zu arbeiten oder sich einer Übungsgruppe anzuschließen. Des Weiteren bieten verschiedene Internetportale, die Möglichkeit den Trainingserfolg festzuhalten, zu vergleichen und sich mit anderen Trainierenden auszutauschen. Denn letzten Endes gilt es nicht nur körperlich an die eigenen Grenzen zu gehen, wer erfolgreich einen Marathon durchhalten will, muss vor allem eins aufbringen: Die nötige geistige Kraft!

Tipp: Am 20. September dabei sein beim Berlin Marathon, weitere Termine

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.