Ratgeber

Olympia 2008: Hockey-Damen besiegen Neuseeland 2:1

By

on

Die deutschen Hockey-Damen haben ihr zweites Gruppenspiel bei den Olympischen Spielen in Peking zwar mit viel Mühe, aber letztlich verdient durch eine beherzte Aufholjagd gewonnen. Das Team von Trainer Michael Behrmann spielte vor den Augen von Basketball-Star und Fahnenträger Dirk Nowitzki 2:1 (0:1) gegen Neuseeland.

Die Führung der Neuseeländerinnen durch Krystal Forgesson in der 31. Minute glich Katharina Scholz zwölf Minuten vor dem Ende aus. In der Schlussminute gelang Anke Kühn nach einer Strafecke doch noch der Sieg.

„Was für ein unangenehmer Arbeitssieg“, war Bundestrainer Michael Behrmanns erste Reaktion, der aber auch befand: „Das war kein schönes Spiel, aber ein wichtiges. Der Willen, den die Mannschaft gezeigt hat, hier das Match noch umzudrehen, der war großartig.“

Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes verteidigte in der Gruppe B nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel die Führung vor Japan. Nächster Gegner in der Gruppe B ist am Donnerstag die Mannschaft der USA. Aus den zwei Sechser-Gruppen kommen jeweils die besten vier Teams ins Viertelfinale.

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.