Ratgeber

Olympia 2008 – Judoka wollen letzte Chancen auf der EM nutzen

By

on

Bei den deutschen Judoka geben die Frauen den Ton an. Durch ihre guten WM-Ergebnisse gab es bereits zwei sichere Qualifizierungen von den Schwergewichtlerin Sandra Köppen-Zuckschwerdt und Anna von Harnier .
Da die Männer ihre WM- Teilnahme verpatzten, mussten sie auf eine Qualifikation über die Europa-Ranglisten hoffen. Dort allerdings sieht es für die Deutschen nicht so schlecht aus. Insgesamt haben bis jetzt 23 Frauen und 17 Männer Punkte für einen Platz auf der Nominierungsliste gesammelt, wobei es für die Letzten auf der Liste eng wird.

Da die Europameisterschaften am 11.-13.4.08 die letzte Möglichkeit darstellen, sich für Olympia zu qualifizieren, können einige Sportler des DJB ihr Ticket für China jetzt schon buchen. Bei den Männern haben somit Andreas Tölzer (Mönchengladbach), Ole Bischof (Reutlingen) und Michael Pinske (Berlin) ihre Teilnahme gesichert. Bei den Frauen sind Olympiasiegerin Yvonne Bönisch sowie Leichtgewichtlerin Michaela Baschin (Backnang) bereits qualifiziert. Mit Romy Tarangul (Frankfurt/Oder) und Marlen Hein (Frankfurt) stehen zwei weitere Frauen in der Rangliste weit vorne und können sich bei einer guten EM Platzierung Hoffnungen auf Olympia machen.