Ratgeber

Olympia 2008: Tischtennis-Star Boll will mehr

By

on

Deutschlands bester Tischtennis-Spieler Timo Boll, der mit seinem Team sensationell Silber bei den Olympischen Spielen erringen konnte, will noch höher hinaus. Der Weltranglisten-Sechste will unbedingt eine zweite Medaille in Peking gewinnen.

„Ich bin heiß, auch im Einzel etwas zu erreichen. Die Chinesen sind aber bärenstark. Also muss ich einen Tick zulegen“, verkündete Boll.

Für den 27-jährigen und seine Düsseldorfer Kameraden Dimitri Ovtcharov und Christian Süß geht es quasi in einen völlig neuen Wettkampf. „Verliert einer im Einzel, kann keiner für ihn einspringen“, erklärte der Linkshänder, der die Chinesen im Einzel unter größerem Druck sieht, als im Team-Wettbewerb. Er sieht sich nach dem sensationellen Silber-Gewinn nun ganz locker. „Die Spannung ist aber keinesfalls weg“, meinte Boll.

Am Donnerstag muss sich Boll gegen Chiang Peng-Lung aus Taiwan (Nr. 23 der Weltrangliste) und den Südkoreaner Oh Sang Eun (Nr. 15) durchsetzen. Sollte die deutsche Medaillen-Hoffnung gegen diese „Hürden“ gewinnen, käme ein neues Zusammentreffen mit Ma Lin zustande, vorausgesetzt der Chinese ist auch siegreich. Boll macht sich auch schon Gedanken über den Weltranglisten-Zweiten: „Ma Lin hat seine Schwäche, schnell nervös zu werden, in den Griff gekriegt. Ich muss mir etwas überlegen.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.