Ratgeber

Rad-WM: Schumacher zurückhaltend, Wegmann zeigt sich optimistisch

By

on

Heute beginnt in Varese die Weltmeisterschaft der Straßen-Radprofis. Stefan Schumacher hält sich vor den Meisterschaften in Italien eher bedeckt. Sein Team-Kollege Fabian Wegmann ist dagegen optimistisch.

„Meine Form stimmt, der Kurs, den ich schwerer als in Stuttgart im Vorjahr einschätze, liegt mir“, meinte der zweifache deutsche Meister Wegmann. 2004 hatte er auf einer ähnlichen Strecke in Tre Vale Varesine in Norditalien gewonnen.

Der zweifache Tour-Etappensieger Schumacher war in einem Interview mit dem Internetanbieter „Radsport-News“ eher zurückhaltend: „Ich bin sicher nicht in der Verfassung vom Vorjahr, aber ein gutes Zeichen ist, dass meine Form bei der Vuelta nach oben gezeigt hat.“

Schumacher ist neben Paolo Bettini aus Italien, der schon zweimal Weltmeister wurde, und dem Spanier Alejandro Valverde ein Topfavorit. Der Sieger der Deutschland-Tour, Linus Gerdemann musste seinen Start bei der WM leider krankheitsbedingt absagen. „Schade, dass Linus nicht dabei ist. Ein so starker Mann auf diesem Kurs wäre gut gewesen“, meinte der der 27- jährige Schwabe.

„Irgendwann will ich mal Weltmeister werden“, sagte der Der WM-Neunte des Vorjahres, Wegmann. Die Auswahl des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) wird erst am Freitag am WM-Ort eintreffen.

WM-Terminplan:

23.09. Einzelzeitfahren Männer U23
24.09. Einzelzeitfahren Frauen
25.09. Einzelzeitfahren Männer Elite
26.09. Straßenrennen Männer U23
27.09. Straßenrennen Frauen
28.09. Straßenrennen Männer Elite

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.