Ratgeber

Rallye Dakar abgesagt

By

on

Bei der bekanntesten Rallye der Welt stehen die Räder still: Einen Tag vor dem geplanten Start ist die Rallye Dakar wegen Sicherheitsbedenken abgesagt worden. Die Strecke sollte durch Mauretanien führen, dort wurden Heiligabend vier französische Touristen ermordet.

Die Rallye Dakar sollte morgen in Lissabon gestartet werden, acht der 15 Etappen hätten durch Mauretanien geführt. „Die Rallye-Organisation wurde von uns über das hohe Risiko informiert“, sagte der französische Regierungssprecher Laurent Wauquiez. „Das Ministerium hat allen Franzosen von einer Reise nach Mauretanien dringend abgeraten. Was für die französische Bevölkerung gilt, gilt auch für die Organisation der Rallye Dakar.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.