Olympia

Roper unterliegt zum Auftakt Mitfavoritin Silva

By

on

Rio de Janeiro – Die deutsche Judoka Miryam Roper ist bei Olympia in ihrem ersten Kampf an der brasilianischen Mitfavoritin Rafaela Silva gescheitert.

Die 34-Jährige unterlag am Montag bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro in der Klasse bis 57 Kilogramm der Weltmeisterin von 2013. Schon nach 46 Sekunden kassierte sie die entscheidende Ippon-Wertung, mit der der Kampf sofort beendet war.

Bereits 2012 in London bei ihren ersten Spielen war Roper in der ersten Runde an Silva gescheitert. «Es ist schon irgendwie scheiße, wenn man zweimal Olympische Spiele kämpft und zweimal diejenige, mit der man am wenigsten klarkommt, zugelost bekommt in der ersten Runde», sagte Roper später unter Tränen. «Das tut schon weh.» Gegen die Brasilianerin hat Roper bislang alle ihre neun Kämpfe verloren.

Die in Aachen geborene Athletin ist damit bereits die vierte deutsche Judoka, die in Rio in der ersten oder zweiten Runde gescheitert ist. Später sollte Igor Wandtke in der Klasse bis 73 Kilogramm antreten.

Fotocredits: Felix Kästle
(dpa)