Ratgeber

Rudergerät – Ideal zum Fett verbrennen

By

on

Oft werde Rudergeräte besonders von Frauen im Fitnessstudio zu Gunsten von Ergometer und Co. links liegen gelassen. Zu Unrecht denn diese Fitnessgeräte sind wahre Multitalente!

Beim Workout auf  dem Rudergerät wird eine Bewegung ähnlich dem Rudern auf dem Wasser durchgeführt. Dabei werden sowohl Arm- als auch Beinmuskeln trainiert. Hierbei liegt besonders für Anfänger das Problem. Einerseits ist die Koordination nicht ganz einfach. Geräte, die Anstelle eines „Ruders“ einen Seilzug für die Armarbeit verwenden, sind dabei einfacher zu kontrollieren und daher zum Einstieg besser geeignet.

Das zweite Problem besteht darin, dass das Workout auf dem Rudergerät besonders zu Beginn sehr anstrengend ist. Deswegen sollte man sich als Untrainiert erst einmal ein wenig auf Stepper oder Ergometer in Form bringen, bevor man sich auf dem Rudergerät auspowert. Denn schließlich gilt für eine optimale Fettverbrennung: Je ausdauernder das Workout, desto besser. Ist man aber erst einmal an das Rudergerät gewöhnt, lassen sich hiermit in Bezug auf Reduktion des Körperumfangs als auch hinsichtlich der Muskelstraffung an Armen, Beinen und Po tolle Erfolge erzielen!

Rudergeräte gibt es für den Heimbedarf in vielen verschiedenen Preisklassen. Am besten sind Geräte, die mit Wassertanks ausgerüstet sind und so das Gefühl von Rudern auf dem Wasser perfekt imitieren. Diese Geräte sind allerdings er ab 1000 Euro erhältlich und daher fürs Workout zu Hause etwas zu kostspielig. Fast so gut eignen sich aber auch günstigere Geräte, jedoch sollte man schon etwa 400 Euro Investitionskosten einkalkulieren. Wenn die Fettzellen dann aber erstmal dahinschmelzen, wird man feststellen, dass sich die Investition gelohnt hat.

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.