Ratgeber

Sister Act in Wimbledon: Venus und Serena Williams stehen im Halbfinale

By

on

Die Williams-Schwestern dominieren beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon. Beide erreichten das Halbfinale ohne Satzverlust. Titelverteidigerin Venus Williams, die auf dem „Heiligen Rasen“ schon viermal triumphiert hat, gewann 6:4, 6:3 gegen die Thailänderin Tamarine Tanasugarn. Serena Williams, 2002 und 2003 Siegerin in Wimbledon, setzte sich in nur 51 Minuten mit 6:4, 6:0 gegen die 19-jährige Polin Agnieszka Radwanska durch.

Im Halbfinale trifft die 26-Jährige am Donnerstag auf Jie Zheng, die durch ein 6:2, 5:7, 6:1 gegen die Tschechin Nicole Vaidisova als erste Chinesin ein Grand-Slam-Halbfinale erreichte. „Ich hoffe, für mich gehen die großartigen Zeiten hier weiter“, sagte die am Oberschenkel leicht lädierte Venus Williams. In ihrem sechsten Halbfinale in Wimbledon spielt die 28-Jährige gegen die an Nummer fünf gesetzten Jelena Dementjewa, die von den sieben Vergleichen fünf verloren hat. Im russischen Duell gegen Nadja Petrowa setzte sich das Nervenbündel mit 6:1, 6:7 (6:8), 6:3 durch. Trotz des ersten Einzugs in die Runde der besten Vier kann auch sie die in Runde drei gescheiterte French-Open-Gewinnerin Ana Ivanovic nicht vom Tennis-Thron stürzen. Die Serbin bleibt die Nummer eins.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.