Ratgeber

In der schönen Toskana: Trainings-Mekka für Triathleten

By

on

Pinienwälder, Berge und Täler, uralte Dörfer und Klatschmohnfelder: Die Toskana hat seit jeher Touristen in ihren Bann gezogen. Aufgrund der perfekten Geländevielfalt haben jetzt Triathleten die Region für sich entdeckt.

Gute klimatische Bedingungen

Für die Athleten ist die Region rund um die Provinzhauptstadt Grosseto wie gemacht: Hier finden sie die meiste Zeit des Jahres ein trockenes, mildes Klima vor. Die langen, geraden Straßen mit nur wenig Verkehr und gelegentlichen Steigungen sind in einem sehr guten Zustand und sorgen für ideale Trainingsbedingungen mit dem Rad. Deshalb ist die Region zu einem Reiseziel für Triathleten aus ganz Europa geworden. Dabei hat sie natürlich noch mehr zu bieten: Wunderbare, schnell erreichbare Strände sowie viele reizvolle Ortschaften und Dörfer, die es unterwegs zu entdecken gilt.

Resort und SPA als Trainingslager

Anlaufstelle für viele Triathleten ist das Riva del Sole Resort & SPA in Castiglione della Pescaia an der Maremma-Küste. Das 4-Sterne-Superior-Hotel liegt etwa 25 Kilometer von der Stadt Grosseto entfernt, nahe des toskanischen Archipels im Mittelmeer. Das Resort hat einen 600 Meter langen Privatstrand, ist von einem wunderschönen Pinienhain umgeben und wird gern von Triathlon-Profis fürs Training genutzt. 155 Zimmer und 182 Appartements sowie Ferienhäuser bieten dem Besucher alle Annehmlichkeiten. Dazu gehören Balkon oder Terrasse, Haartrockner, Klimaanlage, Safe, Satelliten-TV, Telefon und Wi-Fi.

Verschiedene Apartments und Bungalows stehen dem Gast zur Verfügung: Zweizimmerwohnungen in zweigeschossigen Gebäuden ebenso wie Dreizimmerwohnungen und Studios im Erdgeschoss.

Für einen Urlaub mit der ganzen Familie gibt es Villen mit einer Wohnfläche von 82 m2. Sie bieten bis zu fünf Personen Platz und bestehen aus Schlafzimmern, Wohnzimmer, Bad, Küche und einer Terrasse.

Alternativ gibt es 40-m2-Wohnungen für zwei Personen sowie 57-m2-Wohnungen für bis zu vier Personen.

Joggen durch den Pinienwald

Neben den Radtouren durch die nahe Region gibt es für Triathleten im Resort noch mehr Trainingsmöglichkeiten: Auf dem Komplex gibt es gleich zwei Joggingstrecken durch den Wald, jeweils 1.250 und 1.500 Meter lang. Das Schwimmtraining findet in einem Süßwasserbecken mit einer 25-Meter-Bahn statt, das auf 24 Grad erwärmt werden kann. Zu den weiteren Einrichtungen für die Athleten gehören ein Fitness-Studio mit Technogym-Geräten sowie ein abschließbarer Raum für die wertvollen Fahrräder.

Weiterhin gibt es eine neue 400-Meter-Leichtathletikbahn, die nur 500 Meter vom Riva del Sole Resort & SPA entfernt ist.

Natürlich gibt es im Resort auch die Möglichkeit, sich zu entspannen: Der SPA-Bereich lockt mit ausgiebigen Massagen und Anwendungen. Zusätzlich gibt es als Ausgleich zum Triathlon-Training ein alternatives Sportangebot: Fußball gehört ebenso dazu wie Golf, Tennis oder Reiten.

Bildurheber: https://de.rivadelsole.it/

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.