Sportnews

WM-Gastgeber Russland verliert 1:3 gegen Frankreich

By

on

St. Petersburg – Mit den früheren Bundesliga-Profis Roman Neustädter und Konstantin Rausch hat WM-Gastgeber Russland auch das zweite Testspiel verloren.

Vier Tage nach dem 0:3 gegen Fußball-Rekordweltmeister Brasilien musste sich die Sbornaja Frankreich mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. Auswahltrainer Stanislaw Tschertschessow bot Neustädter und Rausch auf, obwohl beide vom russischen Verband kürzlich nach dem Besuch eines Moskauer Nachtclubs noch bestraft wurden.

Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain hatte die Franzosen in St. Petersburg in der 40. Minute in Führung gebracht. Paul Pogba von Manchester United erhöhte auf 2:0 (49.). Nach dem Anschlusstreffer von Fedor Smolow (68.) machte erneut Mbappé alles klar (83.).

Ex-Weltmeister Frankreich hatte seinen ersten WM-Test am vorigen Freitag gegen Kolumbien trotz einer 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren. Für die Équipe Tricolore beginnt die WM-Endrunde am 16. Juni mit dem Spiel gegen Australien in Kasan. In Gruppe C geht es außerdem gegen Peru und Dänemark.

Fotocredits: Dmitri Lovetsky
(dpa)

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.