Ratgeber

GP Frankreich: Alonso legt vor

By

on

Beim Großen Preis von Frankreich gewann heute Fernando Alonso hat das zweite Freie Training Der Renault-Pilot ließ in Magny Cours die beiden Ferrari-Piloten Felipe Massa und Kimi Räikkönen hinter sich. Bester Deutscher wurde Sebastian Vettel im Toro Rosso mit einem beachtlichen fünften Rang.

Die 20 Formel 1-Piloten waren heute Vormittag schon im ersten Freien Training bei kühlen Temperaturen unterwegs, das der Brasilianer Massa gewann.

Am Nachmittag stieg nun die zweite Session bei bedeutend wärmeren Bedingungen über 90 Minuten. Wegen dem warmen Asphalt kamen viele Rennboliden ins Rutschen und einige Piloten landeten sogar im Kiesbett. Kurz vor Ende des freien Trainings konnte der Spanier Alonso die bis dahin schnellsten Zeiten der Ferraris knacken und beendete in 1:15.778 Minuten die zweite Session als Schnellster. Felipe Massa (+0.076 Sekunden) sowie Weltmeister Kimi Räikkönen (+0.221) von der „Scuderia“ belegten die weiteren Plätze.

Der Zweite der WM-Fahrerwertung, Lewis Hamilton, belegte im McLaren-Mercedes Rang vier (+0.454). Sein Teamkollege Heikki Kovalainen kam als siebter ins Ziel (+0.562). Sebastian Vettel war heute Nachmittag der beste deutsche Formel 1-Pilot. Der Toro Rosso-Fahrer fuhr sich nach Platz acht beim ersten Training auf den fünften Rang vor (+0.520). Nick Heidfeld wurde im BMW Sauber Achter (+0.680). Williams-Pilot Nico Rosberg kam auf Rang elf ins Ziel (+0.904), Timo Glock als 15. (Toyota/+1.314) und der letzte Deutsche Adrian Sutil fuhr im Force India die langsamste Zeit (+2.090).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.