Ratgeber

Wintersport: Kombinierer Björn Kircheisen siegt beim Weltcup in Ramsau

By

on

Beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Ramsau (AUT) setzte Björn Kircheisen nach seinem gestrigen zweiten Platz heute bei widrigen Witterungsverhältnissen noch einen drauf und siegte im Zielsprint.

Björn Kircheisen kam knapp vor dem US-Amerikaner Bill Demong ins Ziel. Platz drei errang der Franzose Jason Lamy Chappuis. Weltmeister Ronny Ackermann landete auf dem 14. Platz. Vom 27. bis 28. Dezember findet der nächste Weltcup in Oberhof statt.

Die deutschen Biathlon-Damen haben beim Weltcup-Staffelrennen in Hochfilzen (AUT) einen guten zweiten Platz belegt. Kathrin Hitzer sicherte durch eine starke Vorstellung den Medaillenrang für die DSV-Athletinnen hinter Russland. Platz drei ging an die französische Staffel. Die deutsche Herren-Staffel lief heute knapp am Podest vorbei. Sieger in Hochfilzen wurde Österreich vor Schweden und Frankreich.  Der nächste Weltcup wird Anfang des neuen Jahres in Oberhof (7. bis 11.Januar) ausgetragen.

[youtube dy0mXsXCIKE]

Martin Schmitt hat beim Weltcup-Skispringen in Engelberg heute mit einem guten vierten Platz seine ansteigende Form unterstrichen. Sieger wurde der Österreicher Gregor Schlierenzauer vor seinem Landsmann Wolfgang Loitzl und Simon Ammann aus der Schweiz. Michael Uhrmann sorgte mit Platz zehn ebenso für ein gutes DSV-Resultat.  Beim gestrigen Springen landete der 30-jährige Schmitt in der Schweiz auf Platz sieben. Sein Teamkollege Michael Neumayer sprang mit Platz neun ebenfalls in die Top ten. Am 29. Dezember geht es für die Athleten mit dem ersten Springen der Vierschanzentournee in Oberstorf los.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.