Ratgeber

Bauch, Beine und Po trainieren – Ganz nebenbei!

By

on

Nicht jeder ist ein Sportfan und möchte sich stundenlang im Fitnessstudio an Geräten oder in Kursen quälen. Manch einem fehlt aber vielleicht auch einfach die Zeit dafür. Mit diesen kleinen Tricks kann man sich dennoch auch ganz nebenbei ohne großen Zeitaufwand in Form bringen.

Richtig gut für Körper, Geist und Seele ist es sich morgens nach dem Aufstehen erstmal richtig zu strecken, um die verschlafenen Muskeln aufzuwecken – am besten vor dem geöffneten Fenster für den Extra-Sauerstoffkick! So vorbereitet kann man dann im Badezimmer beim Zähneputzen gleich die Bein trainieren. Wiederholtes auf die Zehenspitzen stellen und langsam wieder abrollen, stärkt die Waden, kurbelt den Blutfluss an und kann so sogar Krampfadern vorbeugen. Zudem ist es ein super Training für alle, die häufig lange auf hochhackigen Schuhen unterwegs sind.

Beim Schminken und Fönen kann man die Beinmuskulatur weiter auf Vordermann bringen und gleichzeitig den Gleichgewichtssinn schulen, indem man immer abwechselnd nur auf einem Bein balanciert.

Dass man unterwegs lieber zu Fuss gehen sollte, anstatt auf Rolltreppe und Lift auszuweichen, dürfte inzwischen jeder wissen. Zudem hilft es für einen knackigen Po, diesen immer wieder ein paar Sekunden anzuspannen. Ob im Auto, in der U-Bahn oder im Meeting – hat regelmäßig durchgeführt einen tollen Effekt. In der Mittagspause idealerweise anstatt dem Gang in die Kantine einen kleinen Power Walk um den Block durchführen.

Den Bauch bekommt man dann abends mit ein paar Situps in der Werbepause der Lieblingsserie flach. Und schon hat man sich ganz nebenbei rundum fit gehalten!

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.