Ratgeber

Bolt trainiert bei Real Madrid

By

on

Der spanische Spitzenklub Real Madrid darf sich über prominenten Besuch freuen. Denn das Team von Trainer Bernd Schuster will sich offenbar höchst persönlich von den außergewöhnlichen Sprintfähigkeiten des Usain Bolt überzeugen. „Sie haben mich eingeladen, und ich werde definitiv mit ihnen trainieren“, erklärte der Weltrekordhalter über 100 und 200 Meter.

Dabei entpuppte sich der Jamaikaner durchaus als Fachmann und freut sich dabei auf die Begegnung mit Reals Stürmerstars Raul und Ruud van Nistelrooy. „Ruud van Nistelrooy und Raul gehören meiner Meinung nach zu den besten Stürmern aller Zeiten. Ich habe Van Nistelrooy seit seiner Zeit bei Manchester United beobachtet, und ich weiß, dass er ein großartiger Typ ist“, erklärte der 22-Jährige in einem Interview.

Zudem erklärte Bolt, dass er durchaus noch schnellere Zeiten laufen kann, als wie bei den Olympischen Spielen in Peking. „Es gibt keine Limits, alles ist möglich. Ich werde weiter hart arbeiten und im Training voll konzentriert sein“, sagte der dreifache Olympiasieger. Was noch möglich ist, hat ein schwedischer Wissenschaftler berechnet.

Hätte Bolt im 100m-Olympiafinale sein Tempo bis ins Ziel voll durchgezogen, wäre die Uhr bei 9,55 Sekunden stehen geblieben. Doch 15 Meter vor dem Ziel hatte er die Arme bereits zum Jubeln ausgebreitet, aber dennoch in 9,69 Sekunden einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Hier der Rekordlauf von Bolt:
[youtube vXdhcnVwKP0]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.