Ratgeber

Der Maniac – Mehr Wahnsinn als Genie

By

on

In den ersten zwei Artikeln behandelten wir Spieler, die sich durch Passivität auszeichnen. Dabei wurde klar, dass ein guter Pokerspieler Aggression zeigen muss, um seine Gegner zu Fehlern zu zwingen. Allerdings kann man es auch übertreiben!

Womit wir beim „Maniac“ angekommen sind. Dieser Spielertyp hat eine extrem aggressive, vollkommen unlesbare Spielweise. Er ist, wie die Calling Station, superloose und kann nahezu alle Hände halten, nur spielt er sie ganz anders. Während die Calling Station selten raist und von sich aus bettet, muss man beim Maniac mit allem rechnen. Er geht mit den größten Trashhänden allin und callt mit den nuts. Ein Maniac kann an einem guten Tag mehr Profit machen und mehr Spieler broke gehen lassen als jeder andere Spielertyp, an einem normalen Tag aber wird er gewöhnlich selber seinen Stake verlieren. Es gibt nur wenige Spieler, die einen superaggressiven, maniacartigen Spielstil entwickelt haben, der langfristig Profit zeigt. Zwei der wohl Berühmtesten, die für diese Art des Spielens bekannt sind, sind Gus Hansen und Daniel Negreanu.

Im Unterschied zu einem richtigen Maniac besitzen diese Spieler aber zwei markante Merkmale. Sie sind zum einen kontrolliert und machen verrückte Sachen nicht, weil sie von Zwängen getrieben werden. Sie behalten trotzdem die Kontrolle über das Spiel und die Pötte, während richtige Maniacs jeden Pot eskalieren lassen, egal wie groß die Gewinnchancen sind. Eine andere Eigenschaft guter superaggressiver Spieler, ist die Fähigkeit, Gegner zu lesen. Oben genannte sind dabei so präzise, dass sie schwierige Entscheidungen und große Verluste frühzeitig minimieren können.

Für die meisten Maniacs gilt dies aber nicht. Entscheidet man sich für einen Kampf gegen sie, muss man mit gigantischen Bad Beats rechnen, kann aber mehr gewinnen als gegen andere Spielertypen. Man sollte tighter spielen und den Maniac die Arbeit überlassen. Simuliert man bei diesen Spielern Schwäche, werden sie sofort versuchen, einen mit hohen Raises zu überfahren. Perfekt für Ihre starken Hände.

Bluffen Sie ihn nicht und lassen Sie sich nicht auf sein Spiel ein. Sie werden es verlieren und ein Spieler on tilt ist genau das, was der Maniac braucht.