Eishockey U20 Division I, Gruppe A Weltmeisterschaft 2010 in Frankreich

Autor: Andre Gierke

Vom 14. Dezember 2009 bis zum 20. Dezember 2009 findet die 2010 IIHF Division I U20 WM statt. Bei dem Wettbewerb geht es um den Aufstieg in die Top-Division des Eishockey, in der der Weltmeister ermittelt wird. In Gruppe A der Division I. treffen sechs Nationalmannschaften im französischen Megeve aufeinander.

Auftaktbully zum U20-Eishockeyturnier © Andre Gierke

Auftaktbully zum U20-Eishockeyturnier © Andre Gierke

Die Eishockey-Nationalmannschaft Deutschland will, wie schon bei der Division I-Weltmeisterschaft 2008 den direkten Aufstieg schaffen.

Die DEB-Junioren pendeln schon seit Jahren zwischen der ersten und der zweiten Liga. Nach Aufstiegen in die Topdivision folgte zuletzt bei den jährlichen U20-Weltmeisterschaften der sofortige Abstieg. Nur ein Sieg gelang bei der U20-Weltmeisterschaft 2009. 2011 will die Mannschaft wieder neu angreifen und hat deshalb den sofortigen Wiederaufstieg 2010 angepeilt. Grundvoraussetzung ist hierfür das Erreichen des ersten Platz in der Gruppe A der Division I. Schon Ende Dezember, noch ehe die U20-Eishockey-Weltmeisterschaft 2010 ausgetragen wird, kämpft das Team um wichtige Siege.

Der Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner sowie seine Assistenten Klaus Merk und Uwe Krupp haben hierfür zwei Torhüter, sieben Verteidiger und dreizehn Stürmer nominiert. Ein Goalie, zwei Verteidiger und ein Angreifer stehen zudem auf Abruf bereit. Mit diesem Kader geht es ins französische Megeve, wo die Gruppe A-Partien der Division I-Weltmeisterschaft ausgetragen werden. Neben Deutschland treten hier Gastgeber Frankreich sowie DEB-Auftaktgegner Japan, Slowenien, Dänemark und die Ukraine an.

Die DEB-Auswahl darf sich gute Chancen auf den direkten Wiederaufstieg machen, muss sich aber besonders vor den französischen Spieler vorsehen, die die eigenen Fans im Rücken haben. Bei der U20 Division I-Weltmeisterschaft 2009 holte Frankreich insgesamt drei Siege. Dänemark als weiterer Gegner der deutschen Mannschaft verpasste 2009 den Aufstieg in die Topdivision nur denkbar knapp. Nach vier Siegen fehlte lediglich ein Sieg zum Aufsteigen in die Eliteliga des Eishockey. Deutschland geht aber als Absteiger als Favorit in diese Gruppe.

Vielleicht empfiehlt sich dabei auch jemand für die A-Nationalmannschaft, die Anfang 2010 bei den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver teilnehmen wird.



verwandte Beiträge

Deine Meinung:

  Name [*]

  Email [*]

  Website

Kommentar schreiben