Ratgeber

Gilbert Kirwa – Marathon-Gewinner aus Frankfurt

By

on

Gilbert Kirwa, der  kenianische Marathonläufer hat es in Frankfurt allen gezeigt und gewann das Marathonrennen der Männer. Gilbert stellte in der Metropole am Main einen neuen Streckenrekord auf.  Der 23jährige Kenianer lief die gesamte Strecke in einer Zeit von 2:06:14 Stunden.

Gilbert Kipruto Kirwa  ist Marathonläufer und nahm erst im letzten Jahr zum ersten Mal an einer internationalen Laufveranstaltung teil. In Seoul ging er an den Start und übertraf die Erwartungen seines  Trainingspartners Jason Mbote und legte ein rasantes Tempo vor.

Schneller Kenianer – Gilbert Kirwa

Gilbert stammt aus Embu und gehört dem Volk der Nandi an. Seinem Talent schnell zu Laufen geht er jedoch erst seit seinem 20. Lebensjahr nach. Nach dem der Kenianer Kirwa bewies wie gut er als Tempomacher war nahm ihn  Gerard van de Veen, ein  niederländische Manager, unter Vertrag. Sein Debüt als Marathonläufer im Vienna City Marathon, über eine Strecke von 42,195 Kilometer, gewann er mit einer Zeit von 2:08:21Stunden. Der Sportler stellte auch beim Hamburg-Halbmarathon einen neuen Streckenrekord mit 1:01:52 Stunden auf.

Marathon-Gewinner aus Frankfurt

Und als weitere Trophäe lies Gilbert Kirwa so auch beim Frankfurt-Marathon seine Gegner hinter sich. Seine Heimat Eldoret, welche im Westen Kenias liegt gibt er jedoch nicht auf. Kirwa lebt und trainiert dort um auch in der Zukunft jeden Marathon zu seinen Gunsten beschreiten zu können. Von dem Geld, dass ihm das Laufen einbringt kaufte er sich ein Stück Land, so dass er Training und Leben in seiner Heimat gut kombinieren kann. Das Laufen hält Gilbert Kirwa nicht nur fit sondern auch gesund, so dass man davon ausgehen kann, von diesem Marathonläufer noch des Öfteren zu hören. PS. Hier habe ich übrigens etwas interessantes darüber gelesen, warum Laufen so gesund ist.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.