Ratgeber

Kein Abnehmen aufgrund falschen Trainings

By

on

Der Abnehmerfolg beim Training kann lange auf sich warten lassen, sich im Extremfall sogar gar nicht einstellen, wenn man die Sache falsch angeht. Beim Trainieren im Fitness-Studio lauern jede Menge Fallen, professionelle Anleitung ist daher unumgänglich.

Um einen gewissen Abnehmerfolg erzielen zu können, kommt es nicht nur darauf an, wie oft und an welchen Geräten man trainiert, sondern auch auf das richtige Strukturieren des Trainings. Nur durch richtig durchgeführte Übungen lässt sich auch wirklich etwas erreichen. Wer unerfahren ist, sollte sich daher immer einen professionellen Trainer an die Seite stellen lassen, die in jedem Fitness-Studio zur Beratung und Begleitung bereitstehen.

Abnehmerfolg bleibt aus: Woran liegt’s?

Vor allem Frauen neigen laut Experten dazu, falsch zu trainieren. Dies beginnt zum Beispiel bei der Auswahl von Gewichten. Aus Angst, Muskelmasse aufzubauen, die gar nicht aufgebaut werden soll, greifen viele Frauen zu Gewichten, die für ein effektives Training eigentlich zu leicht sind. Viele lassen die Gewichte sogar ganz weg. Dabei lassen sich mit der richtigen Dosierung die Muskeln so trainieren, dass sie in Sachen Fettverbrennung ordentlich zulegen und den weiblichen Körper formen, ohne die feminine Ästhetik zu stören.

Eine weitere Ursache für ausbleibenden Trainingserfolg sind oftmals einseitige Übungen. Statt einzelner Muskelgruppen sollte bestenfalls der ganze Körper trainiert werden. Übungen für die Beine sollten immer sowohl die inneren als auch die äußeren Muskelgruppen beanspruchen. Wer seinen Bauch trainiert muss als Ausgleich auch Übungen für den Rücken einplanen. So kann man viel leichter abnehmen und der Körper wird als Ganzes geformt, während einseitige oder ungleichmäßige Belastung sogar zu Haltungsschäden führen kann.

Auch interessant