Ratgeber

Nordic Walking Schuhe

By

on

Nordic Walking gehört inzwischen zu den Standardsportarten, um sich fit zu halten und überflüssige Pfunde loszuwerden. Doch obwohl Nordic Walking dazu verführt einfach zur Haustür hinauszulaufen, sollte man sich doch vorher einen Moment Zeit nehmen, um sich die richtige Ausrüstung zuzulegen. Besonders wichtig hierbei – die richtigen Schuhe.


Auch wenn der Gedanke nahe liegt, auf keinen Fall sollte man fürs Nordic Walking einfach in die alten Jogging Schuhe schlüpfen. Da beim Walken die Gelenke weniger stark belastet werden, ist die bei Jogging Schuhen verarbeitet Dämpfung zu stark. Zudem haben Walking Schuhe im Zehenbereich ein breiteres Fußbett. Auch Wanderschuhe eignen sich nicht zum Nordic Walking, da diese eine viel zu unflexible Sohle aufweisen.

Beim Kauf sollte man sich in einem Fachgeschäft ausführlich beraten lassen. Am besten ist es auf einem Laufband ein Weile „Probe“ zu laufen. Das kann helfen, unschöne Überraschungen nach dem Schuhkauf zu vermeiden. Weiterhin lohnt es sich auch alte Sportschuhe mitzubringen, da der Verkäufer anhand des Abriebs die Fussstellung besser beurteilen kann. Achten sollte man auch auf ein ausreichendes Profil, damit man auch im Herbst und Winter auf nassen, rutschigen Strassen ausreichend Trittsicherheit hat.

Stiftung Warentest hat die Modelle verschiedener Anbieter von Nordic Walking Schuhen verglichen. Schuhe vom Discounter haben hier nicht so gut abgeschnitten. Es lohnt sich also in ein Markenprodukt zu investieren. Schließlich möchte man die Schuhe sicher auch eine Weile nutzen. Mit Blasen an den Füßen läuft man zudem sicher einige Kilometer weniger. Eine Investition in gute Nordic Walking Schuhe ist also auch gleichzeitig eine Investition in mehr Fitness!

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.