Ratgeber

Olympia 2008: Hockey-Herren spielen 3:3 gegen Südkorea

By

on

Philip Witte © Deutsche Hockey Agentur

Weiter ungeschlagen, aber wieder zwei Punkte verloren – der Frust war den deutschen Spielern nach dem 3:3 (1:1) gegen Südkorea anzumerken. Zwei Tage nach dem 1:1 gegen Belgien kam der Weltmeister trotz zweimaliger Führung gegen Asien-Champion Südkorea nicht über ein 3:3 (1:1) hinaus. Aber noch kann das Team aus eigener Kraft das Halbfinale erreichen.

Mit einer Leistungssteigerung im Vergleich zum Belgien-Spiel hatte die Mannschaft von Markus Weise einen frühen Rückstand bis zur Pause durch ein Tor von Philip Witte ausgeglichen, hätte da aber bereits führen müssen.

In der zweiten Halbzeit holten sie sich dann durch Matthias Witthaus und Christopher Zeller zweimal diese Führung, gaben sie aber fast immer schon im Gegenzug wieder ab. Für die sichere Halbfinalteilnahme braucht der Weltmeister nun zwei Siege gegen Spanien und Neuseeland.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.