Ratgeber

Speedminton – Ferrari unter den Ballsportarten

By

on

Speedminton, das ist eine Mischung aus Badminton, Squash und Tennis. Die neue Ballsportart ist extrem schnell und gilt daher als Ferrari unter den Racketsportarten. Der Speeder genannte Ball kann bis zu 30 Meter weit fliegen und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h.


Speedminton erfreut sich in Deutschland und weltweit stetig wachsender Beliebtheit. Der Vorteil an Speedminton ist, dass der Sport immer und überall, bei Tag und bei Nacht ausgeübt werden kann. Erfunden wurde das schnellste Racketspiel der Welt in Berlin von Bill Brandes, der das Spiel ursprünglich Shuttleball nennen wollte.

Speedminton – schneller, härter, cooler

„Speedminton ist schneller, härter und cooler als alles, was man sonst mit einem Schläger spielen kann“, erklärt Thomas von Klier, Geschäftsführer der Speedminton GmbH in Berlin. Für Speedminton bedarf es kein Netz und auch keiner Wand, sondern lediglich zweier Spieler mit zwei Schlägern und einem Ball, Speeder genannt.

Der Speedminton-Schläger ähnelt dem Squash-Schlager. Der Speeder hat gegenüber dem gewöhnlichem Federball ein höheres Gewicht und einen verkürzten Korb. Der Ball hat dadurch einen geringeren Luftwiderstand und ist windstabiler. Speedminton wird durch den Speeder extrem schnell und kann fast überall gespielt werden. Egal, ob im Park, auf dem Tennisplatz oder am Strand, Bodeneigenschaften und Wind beeinflussen Speedminton nicht.

Speedminton macht wegen seiner Schnelligkeit, dem geringen Equipment und den einfachen Spielregeln, sehr viel Spaß und fördert die Gesundheit. Sogar nachts kann Speedminton gespielt werden. Im Speeder werden dafür leuchtende Knicklichter in die Schlagkappe eingesetzt, dazu braucht der Spieler fluoreszierende Kleidung oder Bodypainting und Schwarzlicht. Night-Events solcher Art werden Blackminton genannt.

Speedminton erobert die USA

Nachdem Speedminton in Deutschland und Europa durch zahlreiche Turniere bekannt gemacht wurde, strebt die Speedminton GmbH mit der neuen Funsportart nun auf den amerikanischen Markt. Geplant ist ein Lizenzvertrag mit der kalifornischen Sportfirma PPS in San Diego, die Speedminton in den USA populär machen und durchstarten lassen soll.

Wer sich Speedminton live ansehen möchte, kann dies am Besten bei Turnieren und Show-Events machen. Am 8. Mai präsentieren sich die Speedminton Gekkos in Berlin beim Tag der offenen Tür auf dem Tempelhofer Feld in Berlin, am 29. und 30. Mai findet in Wolfsburg das Niedersachsen Open statt.

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.