Sportnews

Susanna Kallur mit Weltrekord

By

on

Vor einer Woche beim Meeting in Stuttgart war sie noch knapp an der alten Bestmarke über 60 Meter Hürden gescheitert, doch nun beim Meeting in Karlsruhe siegte Susanna Kallur mit 7,68 Sekunden und stellte einen neuen Weltrekord auf.Die schwedische Ausnahmesprinterin knackte damit den Uralt-Rekord von Ludmilla Naroschilenko aus dem Jahr 1990. Die 26jährige Europameisterin aus Schweden verbesserte die alte Bestemarke 0,03 Sekunden und gilt nun auch als eine der größten Hoffnungen Schwedens auf eine Medaille bei den Olympischen Spielen in diesem Sommer.

Susanna Elisabeth Kallur wurde in Huntington in den USA geboren, ist aber eine schwedische Leichtathletin. Ihr Vater, Anders Kallur, spielte zu dieser Zeit als Eishockeyspieler bei den New Islanders. Ihr größter Erfolg bisher war der Sieg bei den Europameisterschaften 2006 im heimatlichen Göteborg, wo sie sich über 100 Meter Hürden den Titel sichern konnte. In 12,59 Sekunden begeisterte sie das heimische Publikum mit einem fantastischen Lauf. Bei den Halleneuropameisterschaften in Madrid 2005 und Birmingham 2007 gewann sie zudem Gold über die 60 Meter Hürden. Etwas enttäuscht war Kallur bei den Weltmeisterschaften im japanischen Osaka, wo sie nur den bitteren vierten Platz belegte, obwohl sie nur 0,05 Sekunden hinter der Siegerin Michel Perry landete.

Das große Ziel in diesem Jahr sind natürlich die Olympischen Spiele in Peking, wo sie gern eine Medaille gewinnen würde. Dafür trainiert die 1,70 Meter große Athletin im heimatlich Falun mit großem Aufwand und Fleiß.


Auch interessant