Ratgeber

Tennisspitze fit für Wimbledon

By

on

In einer Woche beginnt das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon und die Spitze der Weltrangliste präsentiert sich auf Rasen schon jetzt topfit. Rafael siegte gestern in einem spannenden Finale im Londoner Queen’s Club gegen den Serben Novak Djokovic mit 7:6 (8:6) und 7:5. Der Branchen-Primus Roger Federer holte gestern in Halle im Finale mit dem Sieg über Philipp Kohlschreiber (6:3, 6:4) seinen fünften Titel in Westfalen.

Mit diesem Sieg in London ist der Spanier, der in Wimbledon 2006 und 2007 im Finale stand, gut gerüstet für das berühmteste Rasenturnier der Welt. Hauptziel von Nadal wird es sein, den sechsten Triumph in Serie von Roger Federer nicht zuzulassen.

Gegen den Weltranglisten-Dritten Djokovic benötigte der 22-Jährige viel Zeit, um ins Spiel zu kommen. Nach einem schlechten Anfang, gleich mit einem 0:3-Rückstand im ersten Satz, fand Nadal dann doch zu seiner Linie und beherrschte in dem hochklassigen Endspiel letztendlich die Partie.

Bilder vom Finale in Halle/Westfalen:

[youtube c0-7PQjiEQs]

„Es sieht immer so leicht aus, aber Roger spielt verdammt unangenehm“, sagte der deutsche Finalist Kohlschreiber, der schon nach 75 Minuten unterlag. Federer brauchte im gesamten Turnier nicht einen Satz abgeben „Das ist mir noch nie passiert. Das ist etwas ganz Spezielles“, sagte der Schweizer, der sich gut regeneriert vom Finalpech in Paris gegen Rafael Nadal zeigte.

Also die „Großen“ des Tennissports sind gut gerüstet für den Rasenbelag in Wimbledon. Kann Nadal den Rasen-König dieses Jahr zum Wackeln bringen? Hoffen wir wieder auf eine große Show in London!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.