Ratgeber

WiiFit – Übungen fürs Wohnzimmer

on

Es hört sich einfach an: Die Wii Fit und das Balance Board anschließen und schon kann es losgehen mit dem individuellen Home-Training. Doch hält die Spielekonsole wirklich das, was sich viele Käufer davon versprechen – sich mit Spaß fit halten und sich das Abquälen draußen oder im Fitnessstudio zu ersparen?

Die Konsole bietet über 40 Übungen aus verschiedenen Trainingsgebieten, wie beispielsweise Muskel-, Yoga-, Balance- und Aerobicübungen. Außerdem kann man seinen BMI (Body Mass Index) bestimmen und seine Fitness-Fortschritte prüfen und festhalten. Wer also keine Lust mehr hat sich beim Laufen oder Radfahren abzumühen, der kann sich in den eigenen 4 Wänden an die einzelnen Übungen heran wagen. Von Step über Snowboarden bis hin zum Boxen scheint hier für jeden etwas dabei zu sein. Mit dieser Vielzahl an Übungen verspricht das Gerät eine Verbesserung des Gleichgewichts, der Haltung und vor allem Spaß.

Aber es macht auch „einfach nur Spaß“. Sicher, man bewegt sich, aber mal ehrlich: es ersetzt nicht das Ausdauertraining oder Fitnessübungen. Was es allerdings bringt, ist die Motivation sich spielerisch zu Bewegen. Die Hemmschwelle für viele, die nie richtig Sport betrieben haben oder sich über Jahre ein paar Kilos zu viel angefuttert haben, ist oft groß. Auch Kinder haben im Zeitalter von TV und PC oft verlernt, dass Bewegung kein Muss ist sondern, dass es Spaß machen kann und auch sollte.

Die Kombination aus modernem Medium (der Konsole) und dem Spiel als Anreiz sich körperlich fit zu halten, bringt nicht nur Kinder in Bewegung sondern ist auch eine gute Alternative seine Freizeit aktiver zu gestalten. Ein Abend mit Freunden beispielsweise bei dem mal nicht nur gegessen und getrunken wird (wie langweilig) sondern beim Bauchtanz, Slalom oder Hula-Hoop die müden Knochen getrimmt werden, ist doch auch mal eine schöne Abwechslung.

Jeder der dann Lust auf mehr bekommen sollte (und das wird er sicher) und experimentierfreudig was die Wahl seiner Sportart wird, der sollte es mit einer ausgefallenen Trendsportart versuchen: Wie wäre es mit Rebounding , Cardio Samba oder Speed Badminton?

Auch interessant