Ratgeber

WOYO = Workout + Yoga

By

on

WOYO bezeichnet eine moderne Variante des Fitness-Trainings, das sich aus entspannendem Yoga und einem intensiven Workout zusammensetzt – daher auch der Name. Die Idee stammt von zwei Yoga-Lehrern und findet immer mehr Anhänger.

Hinter WOYO steht die Yoga-Lehrerin Sonja Söder, welche das Konzept entwickelte und heute die WOYO Akademie in München leitet. Den ersten Kontakt mit Yoga hatte sie während eines Aufenthalts in Indien, in den Folgejahren entwickelte sie in der Praxis verschiedene Übungen und Methoden. 1999 entstand WOYO als Marke und kurze Zeit später der erste Fitnessclub, in dem sie ihr Programm anbot. Gemeinsam mit Peter Schlösser, seines Zeichens ebenfalls Yoga-Lehrer, unterrichtete sie eine Form von Yoga, die auch für Leistungssportler gut geeignet ist.

WOYO: Workout und Yoga als Fitnessmethode

WOYO integriert Yoga als besondere Trainingsform in den Alltag. Die Methode ist speziell an moderne Bedürfnisse angepasst und kombiniert Entspannungstechniken mit intensiven Fitnessübungen – eine Vorgehensweise, die auch Mediziner begrüßen und empfehlen. Der bewusste Wechsel zwischen Ruhephasen und anstrengendem Training soll helfen, den eigenen Körper zu erfahren und gleichzeitig zu stärken, um die Herausforderungen des modernen Lebens meistern zu können.

Ziel des WOYO-Programms ist die Stärkung verschiedener Muskelgruppen in Armen, Beinen und Oberkörper, die Korrektur von Haltungsschäden, das Lösen von Verspannungen und Blockaden sowie die Steigerung von Beweglichkeit, Kraft und Kondition. Die Yogaübungen können auf Decken oder Matten durchgeführt werden, für die Körperübungen gibt es Bälle, Blöcke oder Gurte als unterstützende Trainingsgeräte. Sie erleichtern zudem das Durchführen der Übungen entsprechend dem eigenen Fitnessgrad, sodass das Programm auch an das Leistungsvermögen zum Beispiel von älteren Menschen oder Schwangeren angepasst werden kann.

Fit und entspannt mit WOYO

Auch für Kinder wurde inzwischen ein spezielles WOYO-Programm entwickelt, das zum Beispiel das Konzentrationsvermögen der kleinen Sportler herausfordern und trainieren soll. Insgesamt sind die Übungen darauf ausgerichtet, eine Vielzahl von Körperfunktionen positiv zu beeinflussen, beispielsweise einzelne Organtätigkeiten oder das Hormon- sowie das Verdauungssystem. Doch nicht nur physisch, auch psychisch kann WOYO deutliche Besserungen erzielen, Stress abbauen und neue Leistungsreserven öffnen. In München und anderen großen Städten kann man das WOYO-Programm mit ausgebildeten Lehrern trainieren, für alle anderen bleibt das Fitness-Video, das die Gründer des Programms herausgegeben haben.

Auch interessant