Ratgeber

L-Ornithin – die besondere Aminosäure

By

on

Die Aminosäure L-Ornithin sorgt dafür, dass bestimmte Gifte, wie zum Beispiel Ammoniak, aus dem Körper gespült werden können. Der Körper kann diese Säure auch selbst produzieren. Aber in den Phasen, in denen Muskelaufbau betrieben wird, ist er nicht mehr in der Lage, genügend L-Ornithin herzustellen. Daher existieren verschiedene L-Ornithin Präparate, die auch von Leistungssportlern und Wissenschaftlern empfohlen werden.

Hilfe beim Muskelaufbau

Mit derartigen Mitteln kann dem Körper eine konzentrierte Form des L-Ornithin zugeführt werden. Durch die Einnahme werden Wachstumshormone im Körper produziert, die beim Muskelaufbau behilflich sind. Zahlreiche Studien bestätigen diese anabole Wirkung. Ältere Menschen verfügen generell über weniger Wachstumshormone. Die Folge ist ein erschwerter Muskelaufbau, der sich auch nicht durch intensiviertes Training auffangen lässt. In derartigen Fällen kann die zusätzliche Einnahme von L-Ornithin einen positiven Effekt bewirken. Doch nicht nur ältere Menschen, sondern auch Vegetarier können den Muskelaufbau durch die Einnahme verstärken. Das L-Ornithin findet sich in vielen Fleisch- und Fischprodukten wieder. Leider ist es kaum in pflanzlichen Produkten zu finden: Daher bietet es sich für Vegetarier ganz besonders an, diese Aminosäure zusätzlich zu sich zu nehmen.

Positive Effekte

Es gibt allerdings auch noch weitere positive Eigenschaften, die der Aminosäure L-Ornithin nachgesagt werden:
– L-Ornithin wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus.
– Ein weiteres Merkmal ist ein erhöhter Fettabbau.
– Viele Nutzer berichten über eine verbesserte Durchblutung.
– Durch den forcierten Abbau von Ammoniak wird der Körper entgiftet.
– Die Aminosäure wirkt gegen Dysfunktionen bei Erektionen.

Eine gute Ergänzung

Die Aminosäure L-Ornithin kann Erfolge beim Muskelaufbau nicht auslösen. Dafür ist es weiterhin notwendig, ein Trainingsgerät zu benutzen. Sie kann aber durchaus hilfreich sein, weil die Wachstumshormone, die durch die Aminosäure geschaffen werden, schnellere Erfolge möglich machen. Neben der Hilfe beim Muskelaufbau, kann die Aminosäure auch bei anderen Zielen behilflich sein. Die Fettverbrennung wird angeregt. Die verbesserte Durchblutung von Muskeln und Organen wirkt leistungssteigernd. Die anderen Nebeneffekte, wie zum Beispiel eine verbesserte Libido und gesündere Organe, sind weitere Merkmale, die durchaus dafür sprechen, diese Aminosäure zusätzlich einzunehmen. Weitere Informationen sind unter lornithin.de zu finden.

IMG: Dariusz T. Oczkowicz – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.