Ratgeber

Formel 1: Lewis Hamilton siegt in Melbourne

By

on

Start-Ziel-Sieg in einem chaotischen Rennen: Lewis Hamilton hat das Auftaktrennen der Formel 1 in Melbourne gewonnen. Nick Heidfeld wurde Zweiter, Nico Rosberg kam auf Rang drei und duschte erstmals in seiner Formel-1-Karriere auf dem Podium mit Champagner. Ferrari erlebte einen schwarzen Tag: Weltmeister Kimi Räikkönen und Felippe Massa schieden aus.

„Ein fantastischer Start in die Saison“, sagte Heidfeld nach dem Rennen. Rosberg saß strahlend dem Podium der Pressekonferenz der besten Drei: „Der Wahnsinn, hier oben zu sitzen!“ „Das Auto war phänomenal“, freute sich Hamilton, „ein Traum zu fahren.“

Fünf Fahrer mussten nach Kollisionen in der ersten Renn-Kurve ihre Fahrzeuge schon nach wenigen Metern abstellen. Für Honda-Pilot Jenson Button, den Australier Mark Webber (Red Bull), Super-Aguri-Fahrer Anthony Davidson, Giancarlo Fisichella (Force India) und Sebastian Vettel (Toro Rosso) war der Saisonauftakt ganz schnell beendet.

Schlechte Nachrichten auch von Force India: Adrian Sutil schied in Runde neun mit hydraulischen Problemen aus. Wegen eines Chassis-Wechsels nach dem Qualifying musste er aus der Boxengasse ins Rennen gehen. 14 Runden vor Schluss war auch für Toyota-Pilot Timo Glock nach einem spektakulären Unfall das Rennen vorzeitig beendet. Aus einer Kurve kommmend, geriet er neben die Strecke, verlor die Kontrolle über sein Auto, wurde von einer Bodenwelle ausgehoben, drehte sich mehrfach und schlug in die Mauer ein, blieb aber bis auf leichte Blessuren an den Händen unverletzt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.