Ratgeber

Golden League Brüssel: Bolt verabschiedet sich mit schneller Zeit

By

on

[youtube FwZnCauVH4o]

Der dreimalige Olympiasieger Usain Bolt hat sich bei kalten Temperaturen und Gegenwind beim Golden League Meeting in Belgien mit einer Super Zeit von den Zuschauern verabschiedet. Über die 100-Meter-Strecke gingen die ersten drei Plätze an die Sprinter aus Jamaika.

Der Weltrekordler Bolt lief im Finale der Golden League bei seinem letzten Rennen in der Olympia-Saison in 9,77 Sekunden als Erster über die Ziellinie. Der „Wunder-Sprinter kam schlecht aus dem Startblock. Aber dann legte der 22-Jährige los und konnte noch seinen Landsmann Asafa Powell überholen. Bolt blieb 8/100 Sekunden über seinem bei den Olympischen Spielen in Peking aufgestellten Weltrekord.

Die 47.000 Zuschauer im ausverkauften Stade Roi Baudouin hatten sich vor dem Prestige-Duell der Supersprinter von ihren Plätzen erhoben. Nach dem Lauf erhielt auch Sympathie-Träger Powell (9,83) von den 47.000 Zuschauern tosenden Beifall. Auch Rang drei ging an einen Jamaikaner. Nesta Carter (10,07) sorgte für einen Dreifach-Triumph im ausverkauften Stade Roi Baudouin.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.